Ein Harry Potter RPG
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Minerva McGonagall

Nach unten 
AutorNachricht
Minerva McGonagall
Schulleiterin, Orden des Phönix, Lehrerin Verwandlung
avatar

Anzahl der Beiträge : 12
Anmeldedatum : 26.07.13

BeitragThema: Minerva McGonagall   Fr Jul 26, 2013 3:32 am

Name: Minerva McGonagall

Alter: 72 Jahre alt

Familie: Minerva entstammt einer Reinblüterfamilie. Sie hat keine Gechwister und ihre Eltern sind schon mehrere Jahrzehnte tot.

ehemaliges Haus: Wo sollte die ehemalige Hauslehrerin von Gryffindor sonst gewesen sein, als in dem Haus, welches für Mut steht und deren Schüler einen besonderen Platz in ihrem Herzen haben? In Gryffindor wurde sie in ihrem 5ten Schuljahr sogar zur Vertrauensschülerin ernannt.

Beruf: Seitdem Dumbledore den Posten des Schulleiter übernommen hat, unterrichtet Minerva als Lehrerin das Fach Verwandlung und gehört seit 1956 auf Hogwarts zum Kollegium.
Zwischen ihr und Dumbeldore hatte sich ein enges Vertrauen aufgebaut, weshalb er ihr auch den Posten der stellvertretenden Schulleiterin und gleichzeitig Hauslehrerin von Gryffindor übertrug, den sie seit Jahrzehnten ausübte. Doch nun hat sich vieles für die alte Frau geändert. Den Hauslehrerposten musste sie abgeben und schweren Herzens hat sie dann die Schulleitung nach Dumbledores Tod übernommen. Aber ihr Lieblingsfach Verwandlung unterrichtet sie aber immer noch, sie braucht einfach mal ein bischen Abwechslung vom Schulleiteralltag.

Körper/Statur: Minerva gehört zu den hochgewachsenen Frauen, die sehr auf ihre Figur achten. Obwohl sie schon 72 Jahre als ist geht sie immer noch mit Würde und einem geraden Rücken durch die Schule. Durch ihr Auftreten, ihre ernsten Gesichtszüge und ihren gestreckten Körper kommt sie gerade für Schüler sehr streng und ernst vor.

Aussehen: Mit dem steigenden Alter sind Minervas Haare grau geworden und sie bindet diese zu einem Knoten. Schon früher hat man die strenge Lehrerin selten Lächeln sehen und nach dem Tod von Dumbledore hat sie dies scheinbar völlig verlernt. Ihr trauriger und ernster Blick kann den Schülern schon einen Schreck einjagen, denn mit diesem geht sie durch die Gänge der Schule. Ihre sonst so scharfen Augen sind inzwischen von vielen Falten umgeben und sind durch die Trauer trüb geworden. Deshalb braucht sie ihre Lesebrille nun noch häufiger. Minerva trift man nur in ihren dunklen Roben an, die mal von grün zu schwarz variieren. Ihr zu einem Knoten gebundenes Haar versteckt sie unter einen schwarzen Spitzhut.

Charakter: Minerva ist eine wohlerzogene Hexe, die Wert auf Engagement, Ordnung und Würde legt. Selbst in ihrer eigenen Schulzeit wurde ihr schon beigebracht auf ihr Äußeres zu achten und allen Mitschülern und Lehrern Achtung entgegen zu bringen, da jeder gleich behandelt werden muss. Minerva entstammt einer angesehen reinblütigen Zauberfamilie und gerade aus diesem Grund entschieden ihre Eltern, dass sie eine besonders gute Erziehung bekommen sollte. Die Erziehung im Internat war nicht immer einfach, sondern auch sehr streng, doch sie hat Minerva so stark berührt, dass sie noch heute, mehr als 60 Jahre später, noch immer an diese Zeit und die ihr dort vermittelten Werte denken muss. Genauigkeit und Ehrlichkeit wurden ihr als bedeutendste Tugenden dargelegt und die junge Schülerin hat schnell einsehen müssen, dass nur wenn man sich an die Tugenden hält ein gutes Arbeitsklima zwischen Schülern und Lehrern möglich ist. Minerva möchte ihre Ansichten durchsetzen und geht dabei sehr zielstrebig vor. Die Schüler liegen ihr sehr am Herzen und sie möchte ihnen helfen sich im späteren Leben zurecht zu finden. Dabei wirkt sie aber oft sehr streng, das aber nur, weil sie weiß, dass ihre Bemühungen bei den Schülern sonst auf taube Ohren stoßen. Sie ist eine zielstrebige Frau, die erst zufrieden ist, wenn sie ihr Ziel erreicht hat. Dabei ist sie sehr perfektionistisch veranlagt und geht genau immer einen Schritt nach dem anderen. Minerva verliert in den seltesten Fällen ihre Fassung, gewinnt diese dann aber ziemlich schnell wieder. Die ehemalige Hauslehrerin von Gryffindor besitzt auch eine große Portion Mut, wie es den Gryffindors nachgesagt wird, auf Grund dessen zögert sie nicht, sich der Gefahr zu stellen, wenn sie damit andere aus der Gefahrenzone bringen kann. Ungerechtigkeit ist ihr fremd und sie kann es nicht leiden, wenn andere Lehrer Schüler unterschiedlich behandeln, denn dann wird sie wütend und ruft ihre Kollegen zur Ordnung. Sie ist eine Verfechterin von Loyalität und würde niemals jemanden hintergehen, sondern für ihre Freunde oder die Menschen, die ihr Vertrauen gewonnen haben, sterben.
Doch leider hat Minerva McGonagall auch einige negative Charaktereigenschaften, denn langsam wächst ihr die Arbeit über den Kopf und sie fühlt sich nicht mehr stark genug um dies alles zu bewältigen. Angefangen hat das alles, als Dumbledore die Schule scheinbar für immer verlassen hat, denn seitdem merkt sie, dass ihre Kräfte doch ihrem Ende sehr nah kommen und sie große Angst hat zu versagen. Albus Dumbledore war nicht nur ein einfacher Kollege für sie, sondern ein sehr guter Freund, der es immer geschafft hatte die niedergeschlagene Lehrerin aufzumuntern. Er war jemand der Hogwarts im Griff hatte, dem alle vertrauten und der einfach Ansehen und Macht hatte. Sie besitzt dies alles nicht und deshalb hat sie sehr lange gezögert, bis sie die Schulleitung übernommen hat, denn niemand kann Dumbledore nur annähernd ersetzen. Deswegen macht sie sich sehr viele Gedanken, stürzt sich in die Arbeit und bringt sich dabei immer in die Nähe eines Kreislaufzusammenbruchs, schließlich ist sie keine 30 mehr. Eine geordnete Welt ist für sie lebensnotwendig, sobald etwas nicht mehr so läuft, wie es das müsste, fällt sie in eine Art Loch und kommt erst nach vielen Anstrengungen dort wieder hinaus.
Sie ist Perfektionistin und hat immer ihren eigenen Weg bevorzugt, das wird auch der Grund dafür sein, dass sie Vorschläge nur ungern annimmt.
Der Tod Dumbledore's und ihr verändertes Aufgabenfeld haben Minerva sehr verändert. Ihre körperliche Kraft lässt langsam nach und selbst ihr sonst so strenger Gesichtsausdruck verliert an Schärfe. Die Trauer hat sie sehr entkraftet und sie schafft es nur noch mit Mühe diese zu verbergen. Ihr Hass auf Todesser und dunkle Magie ist noch gestiegen, selbst Severus Snape hasst sie abgrundtief und wenn sie ihm gegenüber stehen sollte, würde sie sicher nicht zögern und ihren alten Freund rächen.

Hobbys: Ihr gröstes Hobby hat sie zum Beruf gemacht, denn sie hat schon früher alles mögliche verwandelt. Auch sich selbst verwandelt sie gerne in eine Katze und wandert in der Gestalt über die Ländereien. Logisches Denken und besonders Schach haben es Minerva angetan, doch mit Dumbledore hat sie ihren besten Schachpartner verloren. Nicht nur in Katzen gestalt verbingt Minerva gerne Zeit an der frischen Luft, wenn es ihr zuviel wird, dann verlässt sie ihr Büro und geht ein bischen bei Sonnenschein spazieren. Die alte Frau liebt Bücher, auch in fremden Sprachen, da es ihr Spaß macht in einer freien Minute Teile daraus zu übersetzen oder auch mal ein Kreuzworträtsel zu lösen. Alles was sie von der Trauer ablenkt, ist gut für sie.

Besonderheiten: Minerva McGonagall ist die erste Schulleiterin, die neben ihrem neuen Amt, auch noch ihr studiertes Fach unterrichtet. Sie liebt die Verwandlung so sehr, dass sie die Animagie erlernt hat und sich so in eine graugetigerte Katze verwandeln kann. Aber selbstverständlich ist sie ein beim Ministerium geführter Animagus.
Minerva unterstützt den Orden des Phönix, sah sich aber nicht in der Lage diesen an Dumbledores Stelle weiter zu leiten.

Vorlieben:
~Katzen
~Verwandlungen
~ihre Arbeit als Lehrerin
~Ordnung
~Schach
~Gryffindors
~Musik
~Tee
~Albus Dumbledore

Abneigungen:
~schwarze Magie
~Regelbrüche
~Ungerechtigkeit
~Unpünktlichkeit
~den undankbaren Job als Schulleiterin
~Leute die unvorsichtig mit dem Zauberstab umgehen
~Severus Snape, seit er als Dumbledores Mörder gilt
~Hunde

Stärken:
~ihr Unterrichtsfach Verwandlung
~Die Fähigkeit ein Animagus zu sein
~Strenge, Unnachgiebigkeit
~Handlungsbereitschaft
~Gerechtigkeit
~Mut
~Ehrlichkeit
~Loyalität
~Geduld
~Pünktlichkeit

Schwächen:
~ihre manchmal zu strenge Art
~Selbstzweifel ob die Dumbledore's Werk fortführen kann
~schnell überfordert, wenn etwas unvorhergesehenes passiert
~wirkt auf andere emotionslos
~unnahbar
~Angst vor Todessern
~überschätzt ihre eigenen Kräfte
~ihr hohes Alter
~gönnt sich kaum Zeit für sich selbst


Bio: Minerva entstammt einer reinblütigen Zauberfamilie. Die McGonagall waren keine unbekennten Leute und sie hatten viele Freunde und Bekannte. Deshalb wollten sie eine erfolgreiche, gut erzogene Tochter, die sie überall herum zeigen konnten. Als Minerva noch klein war, hatten ihre Eltern ihr schon einen Platz auf einem Hexeninternat gesichert, damit sie eine gute Erziehung bekam. Das Internat lag weit von ihrem Elternhaus entfernt und diese hatten auf Grund ihrer Verpflichtungen nicht viel Zeit um Minerva zu besuchen, also war sie fast ganz auf sich allein gestellt. Liebe und Geborgenheit bekam sie dort nicht, vielmehr wurde der Schwerpunkt auf Disziplin, Ehrlichkeit, Gerechtigkeit und Pünktlichkeit gelegt. Aber nicht nur diese Inneren Eigenschaften wurden gefördert, sondern auch ihr Auftreten und Benehmen. Sie wurde eine junge Hexe, die von Klein auf mit allen die ihr begegnetten respektvoll umging. Die Eltern und Lehrer gingen als gute Vorbilder voran und Minerva merkte, dass man nur ein gutes Zusammenleben führen konnte, wenn man auf diese ihr vermittelten Werte achtete.
Als sie elf Jahre alt wurde begann sie ihre Ausbildung auf Hogwarts und brachte es im Haus Gryffindor sogar bis zur Vertrauensschülerin. Die Lehrern und Mitschülern, mochten sie sehr, weil sie jedem ohne Vorurteile entgegentrat und sich für die Unterdrückten einsetzte.
Auch nach Hogwarts, als sie das Studium "Verwandlung" auf Lehramt anfing, handelte sie weiter nach den Werten, die ihr im Internat vermittelt worden waren. Schließlich kam sie im Jahre 1956, nach einem Referendariat, nach Hogwarts zurück und lernte dort Albus Dumbledore kennen, der das gleiche Fach unterrichtet hatte, bis er selbst den Schulleiterposten übernommen hatte. Kurz nach ihrem Unterrichtsbeginn auf Hogwarts trat sie nicht nur mit dem Fach Verwandlung in Dumbledores Fußstapfen, sondern sie übernahm auch den Hauslehrerposten von Gryffindor. Die langjährige Zusammenarbeit schuf eine tiefe Freundschaft und ein großes Vertrauen zwischen Albus und ihr, so dass er sie als seine Stellvertreterin einsetzte. Als die Kammer des Schreckens zum zweiten Mal geöffnet wurde, war Minervas Einsatz gefragt und sie übernahm vorübergehend die Leitung von Hogwarts. Drei Jahre später war Dumbledore ein weiteres Mal gezwungen die Schule zu verlassen und Minerva widersetzte sich indirekt gegen die vom Ministerium eingesetzte Großinquisitorin, Dolores Umbridge. Erst als Hagrid angegriffen wurde, ergriff sie selbst die Initiative um den Halbriesen zu retten. Dabei wurde sie zwar von Schockzaubern außer Gefecht gesetzt, aber dadurch wurde die ganze Schülerschaft aufmerksam und setzte sich daraufhin zur Wehr. In diesem Jahr war sie in den Orden des Phönix eingetreten und unterstützte ihren Freund dadurch noch mehr.

Doch im vergangenen Jahr geschah etwas, was niemand vorhersehen konnte. Severus Snape tötete Dumbledore und die misstrauischen Gefühle der letzen Jahre, die Minerva immer gegen ihren Kollegen gehegt hatte, schienen sich zu bewahrheiten. Aber sie hatte nicht die Möglichkeit irgendetwas zu ändern. Dumbledore war der beste Schulleiter gewesen, der Hogwarts jemals geleitet hatte, und nun sollte sie seinen Platz einnehmen.
Ganz Hogwarts und vorallem das Kollegium wurde erschüttert, personelle Fragen mussten beantwortet werden, vorallem wer übernimmt die Schulleitung? Die ganzen Ferien über blieb das Schulleiterbüro leer, bis sich zum Ende der Ferien Minerva entschied den Posten zwangsläufig zu übernehmen, da sich niemand anderes fand, der ihn freiwillig übernahm und um zu verhindern, dass das Zauberiministerium einfach jemanden auf den Posten setzt. Doch es war für Minerva klar, dass sie weiterhin unterrichten würde. Nur die Frage wer ihr Stellvertreter werden würde, musste noch entschieden werden.

Wer ist auf meinem Ava?: Maggie Smith

Luna Lovegood hatt pinke Haare
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Tessa June
Klasse 5
avatar

Anzahl der Beiträge : 55
Anmeldedatum : 25.07.13
Alter : 32
Ort : HSK

BeitragThema: Re: Minerva McGonagall   Fr Jul 26, 2013 4:14 am

WOB
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 
Minerva McGonagall
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Minerva McGonagall
» Alyssa Florentina Smoak//Minerva

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Coldest Night :: Anmeldung :: Angenommene-
Gehe zu: